Zum Inhalt
For­schungs­pro­jekt

GOPLAREA - Gover­nance and Planning of Resilient Cities in East Africa

Projektlaufzeit: Januar 2017 bis De­zem­ber 2021


Vor dem Hintergrund anhaltend rapiden Stadtwachstums stehen ostafrikanische Städte vor kom­ple­xen ökologischen, öko­no­mischen, tech­nisch­en und sozialen Problemen und Gefahren, wie z.B. Überschwemmungen, Wasserknappheit, Stromausfälle, Epidemien, Luft- und Wasserverschmutzung und Verkehrskollaps. Zum Teil wer­den diese Probleme und Risiken weiter ver­stärkt durch den Kli­ma­wan­del, von dessen Aus­wir­kungen be­son­ders verwundbare Bevölkerungs­gruppen in städ­ti­schen und peri-urbanen Sied­lung­en be­trof­fen sind.

Die Resilienz gegenüber diesen Problemen und Risiken durch bessere Zu­sam­men­arbeit der re­le­van­ten Akteure und vor­aus­schau­ende Stadtplanung zu erhöhen ist das über­geord­nete Ziel des Projektes „Gover­nance and Planning of Resilient Cities in East Africa“. Das Pro­jekt will zum einen die For­schung über resiliente Stadt­entwicklung in Ostafrika vorantreiben und zum anderen ein ge­mein­sa­mes Doktorandenprogramm zwi­schen der Ardhi Uni­ver­sity (Tansania) und der TU Dort­mund auf­bau­en

Der Auf­bau des Doktorandenprogramms wird ge­för­dert vom Deut­schen Aka­de­misch­en Auslandsdienst (DAAD), wäh­rend die For­schungs­ak­ti­vi­tä­ten vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bil­dung und For­schung (BMBF) ge­för­dert wer­den.

Auf Seiten der TU Dort­mund wird das Pro­jekt am Institut für Raum­pla­nung (IRPUD) in Ko­ope­ra­ti­on mit den Lehrstühlen International Planning Studies (Dr. Wolfgang Scholz) sowie Stadt- und Regional­planung (Prof. Dr. Sabine Baumgart) durch­ge­führt.

An­sprech­part­ner*innen

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. Von der A45 kommend, kann über die Universitätsstraße auf die Stockumer Straße abgebogen wer­den. Diese ist wiederum mit der Baroper Straße verbunden, entlang welcher sich der Cam­pus Süd erstreckt. Nimmt man die Ausfahrt der A-40 ist die Streckenführung über die Emil-Figge Straße, die Marie-Curie Allee hin zur Baroper Straße sinnvoll. Biegt man von der Baroper Straße in die Au­gust-Schmidt Straße ein hat man die Mög­lich­keit zu dem Parkplatz direkt hinter dem GB III zu gelangen.  

Der Cam­pus Süd ist über die Stockumerstraße mit den Buslinie 440 und 449 angebunden, die im 10 Minuten Takt fahren. Von der Haltestelle Am Gardenkamp ist der Cam­pus-Süd fußläufig zu er­rei­chen, in der Nähe der Haltestelle Eichlinghofen be­fin­det sich auch die H-Bahnstation Eichlinghofen H-Bahn. Die Buslinien haben an der Haltestelle Barop Parkhaus Anbindung an die Stadtbahnlinie U42, wel­che Anbindung an den Stadtteil Dort­mund-Hombruch und die Dort­mun­der Innenstadt er­mög­licht

Von Dort­mund-Eichlinghofen ist der Cam­pus Süd über die Station Eichlinghofen H-Bahn an das H-Bahn Netz angebunden. Die Linie 1 fährt hier alle 10 Minuten, der Cam­pus Süd ist mit der Haltestelle Campüs Süd erschlossen. 
Eine Anbindung an den Cam­pus Nord erfolgt eben­falls über die H-Bahn. Die Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwi­schen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd.

Vom Flughafen Dort­mund aus ge­lan­gt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu er­rei­chen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.

Campuswetter

Wetter-Informationen
Zur Wetterprognose