Zum Inhalt
IRPUD

Wissen­schaft­liche Mitarbeit

Arbeitsfelder

  • Kli­ma­wan­del und demographischer Wandel in der Raum­pla­nung
  • Resiliente Stadt­entwicklung
  • Klimawirkungs- und Vulnerabilitätsanalyen
  • Räumliche Modellierung (GIS - gestützt)

For­schungs­pro­jekte

Publikationen

2020

  • Othmer, F. J.; Becker, D.; Schulte, L. M.; Greiving, S. (2020): A Methodological Approach to Municipal Pluvial Flood Risk Assessment Based on a Small City Case Study, Sustainability 2020, 12 (24): 10487. doi.org/10.3390/su122410487

2019

  • Othmer, F. J.; Becker, D.; Greiving, S. (2019): Strategie zum klimagerechten Flächen­management: Sequenzielle Siedlungs- und Freiflächenentwicklung unter Be­rück­sich­ti­gung von Klima­wirkungen in der Stadt Hagen. RaumPlanung 2-2019 (201), S. 26-33.
  • Weißer, B.; Becker, D.; Othmer, F. J. (2019): Stär­kung der Risikovorsorge gegenüber Starkregen: Neue Er­kennt­nis­se zur Resilienz von Haushalten gegenüber Starkregen und Schlussfolgerungen für die Stadt­entwicklung. RaumPlanung 3-4 2019 (202), S. 71-76.

2018

  • Greiving, S.; Arens, S.; Becker, D.; Fleischhauer, M.; Hurth, F. (2018): Improving the Assessment of Potential and Actual Impacts of Climate Change and Extreme Events Through a Parallel Modeling of Climatic and Societal Changes at Different Scales. Journal of Extreme Events, Online Ready. DOI: doi.org/10.1142/S2345737618500033.
  • Schulze Dieckhoff, V.; Becker, D.; Wiechmann, T.; Greiving, S. (2018): Raummuster: Demographischer Wandel und Kli­ma­wan­del in deut­schen Städten. Raumforschung und Raum­ordnung Online First. DOI: doi.org/10.1007/s13147-018-0530-7. Springer Berlin Heidelberg.

2015

2014

  • Becker, D. 2014: Klima und Demographie – Eine Un­ter­su­chung identifizierter Klimaanpassungsmaßnahmen auf demographiebedingte Wechsel­wir­kungen – Das Bei­spiel Infrastruktur. Mas­ter­ar­beit an der Fa­kul­tät Raum­pla­nung, TU Dort­mund (Be­treu­ung: Prof. Dr. Stefan Greiving, Dr.-Ing Andrea Rüdiger). 

2013

  • Becker, D. 2013: Der demographische Wandel im länd­li­chen Raum – Aus­wir­kungen auf die soziale Infrastruktur und Handlungs­empfehlungen am Bei­spiel der Stadt Balve. Bachelorarbeit an der Fa­kul­tät Raum­pla­nung, TU Dort­mund (Be­treu­ung: Dr.-Ing Andrea Rüdiger, M.Sc. Sandra Schmitz).

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. Von der A45 kommend, kann über die Universitätsstraße auf die Stockumer Straße abgebogen wer­den. Diese ist wiederum mit der Baroper Straße verbunden, entlang welcher sich der Cam­pus Süd erstreckt. Nimmt man die Ausfahrt der A-40 ist die Streckenführung über die Emil-Figge Straße, die Marie-Curie Allee hin zur Baroper Straße sinnvoll. Biegt man von der Baroper Straße in die Au­gust-Schmidt Straße ein hat man die Mög­lich­keit zu dem Parkplatz direkt hinter dem GB III zu gelangen.  

Der Cam­pus Süd ist über die Stockumerstraße mit den Buslinie 440 und 449 angebunden, die im 10 Minuten Takt fahren. Von der Haltestelle Am Gardenkamp ist der Cam­pus-Süd fußläufig zu er­rei­chen, in der Nähe der Haltestelle Eichlinghofen be­fin­det sich auch die H-Bahnstation Eichlinghofen H-Bahn. Die Buslinien haben an der Haltestelle Barop Parkhaus Anbindung an die Stadtbahnlinie U42, wel­che Anbindung an den Stadtteil Dort­mund-Hombruch und die Dort­mun­der Innenstadt er­mög­licht

Von Dort­mund-Eichlinghofen ist der Cam­pus Süd über die Station Eichlinghofen H-Bahn an das H-Bahn Netz angebunden. Die Linie 1 fährt hier alle 10 Minuten, der Cam­pus Süd ist mit der Haltestelle Campüs Süd erschlossen. 
Eine Anbindung an den Cam­pus Nord erfolgt eben­falls über die H-Bahn. Die Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwi­schen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu er­rei­chen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.

Campuswetter

Wetter-Informationen
Zur Wetterprognose